Aus Schotter wird Grün – wie ein Vorgarten zur Oase wird

Stand:
Nach 10 Jahren Schottergarten reicht es Torsten. Weil es im Sommer dort einfach zu heiß ist, will der Pflanzenfreund endlich Grün vor dem Haus. Sehen Sie das Video zur Verwandlung.
Frisch begrünter Vorgarten wird gegossen
Off

Klimaanpassung am Haus ist nicht nur eine Frage von moderner Heiztechnik oder einer Dachbegrünung. Auch die Flächen rund um das Gebäude spielen eine wichtig Rolle. Denn dort können Sonne, Trockenheit oder Starkregen zur Belastungsprobe für das Haus und seine Bewohner werden. Die unversiegelte Gestaltung des Vorgartens spielt daher eine wichtige Rolle, wenn man das Haus fit für den Klimawandel machen will.

 Vorgarten

Fachreferentin und Gärtner im Vorgarten

Video laden: Erst wenn Sie auf "Inhalte anzeigen" klicken, wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt und Daten werden dorthin übermittelt. Hier finden Sie dessen Hinweise zur Datenverarbeitung.

Schotter speichert Hitze

Das hat auch Torsten Brämer aus Odenthal erkannt. Beim Hauskauf war die Fläche neben dem Eingang gepflastert. Man habe ihm erzählt, dass der Vorbesitzer die Platten mit dem Staubsauger zu reinigen pflegte, berichtet der Hausbesitzer. Ohne Pflanzen wollte Torsten seinen Vorgarten jedoch nicht haben, daher entfernte er damals rasch die Pflasterung und füllte etwas groben Kies auf. Die Idee: Er wollte wie in einem Steingarten blühende Gewächse in den Schotter pflanzen. Dies funktioniert jedoch nicht, denn im Sommer gingen ihm die Pflanzen immer wieder ein.

Das Problem: Trockenheit und Hitze. Die Erde unter dem Kies ist rund 40 cm tief verdichtet, also quasi versiegelt. Damit kann im Boden kein Wasser versickern, und durch die Steine heizt sich die Fläche in der Sonne unerträglich auf. Selbst nachts gibt es kaum Abkühlung.

Aus Schotter wird Grün - die Verwandlung

Torsten Brämer hat genug. Nun soll der Vorgarten endlich richtig grün werden. Unsere Fachfrau Katharina Koßmann ist dabei, als der bekannte TV-Gartenbauexperte Rüdiger Ramme Torsten mit seinem Team besucht. Mit einem Bagger entfernen sie zunächst die Kiesschicht und füllen den ausgekofferten Bereich mit nährstoffreicher Humuserde auf. Und dann wird es bunt: Die Spezialisten bepflanzen den einst tristen Schottergarten mit blühenden Stauden und Gräsern. Das beste daran: Anfangs wird Torsten ab und zu ein paar Beikräuter zupfen. Aber in spätestens zwei Jahren wird die Fläche dicht bewachsen sein und braucht dann so gut wie keine Pflege mehr.

Torsten ist begeistert von seinem neuen Vorgarten. Denn endlich passt dieser auch zu seiner täglichen Beschäftigung. Mit "Wir sind Garten" hat der Odenthaler nämlich die größte deutschsprachige Garten-Community in den sozialen Medien gegründet. Dort hoffe er nun, mit seinem begrünten Garten viele Nachahmer zu finden.

Tipp: Vorgarten pflegeleicht gestalten, aber wie?

Welche Art Vorgarten passt zu meinen Bedürfnissen, und was ist der Unterschied zwischen einem Schotter- und einem Steingarten? Hier haben wir Infos und Anregungen für Sie zusammengestellt.

Übrigens: Im Film sehen Sie einen Bagger, der die Kiesschicht aus dem Vorgarten entfernt. So geht die Umgestaltung des Vorgartens natürlich innerhalb kürzester Zeit vonstatten. Ein Bagger ist aber nicht unbedingt nötig. Alle Arbeitsschritte aus dem Film kann man auch selbst ohne großes Gerät ausführen.

 

 

 

 

Gefördert durch

 

Logo Mulnv