Video: Pioniere der Begrünung in der Großstadt

Stand:
In einer Düsseldorfer Siedlung haben Menschen schon vor Jahrzehnten alles an ihren Häusern begrünt, was geht. Im Video sehen Sie, welche Lebensqualität das seither bringt.
Häuser mit Dachbegrünung, Zweige im Vordergrund
Off

Es war Ende der 80er Jahre, als sich Menschen in Düsseldorf zusammentaten, um eine begrünte Siedlung zu errichten. Ihr Motiv: Sie wollten der Natur den Raum zurückgeben, den sie durch die Bebauung verbrauchten. Heute kann man sagen, dass der Weitblick sich gelohnt hat. Eine wahre grüne Wohlfühloase für Mensch und Tier ist hier entstanden und bezaubert die Anwohner und Besucher. Sehen Sie selbst im Video, was man rund ums Haus alles mit Pflanzen bewachsen lassen kann und welche positiven Effekten Begrünung mit sich bringt.

Drohne fliegt vor Haus mit Gründach

Video laden: Erst wenn Sie auf "Inhalte anzeigen" klicken, wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt und Daten werden dorthin übermittelt. Hier finden Sie dessen Hinweise zur Datenverarbeitung.

Grün auf jedem Quadratmeter: Dachbegrünung und viel mehr

Rund 30 Einfamilienhäuser stehen in der Siedlung in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Der Boden dort gilt für die Kommune als komplett unversiegelt, und das honoriert sie mit null Gebühren für Niederschlagswasser. Einer von vielen Vorteilen, den die Bewohner der Siedlung genießen.

In der Siedlung trifft unsere Expertin Katharina Koßmann einen der Mitbegründer der Siedlung. Er erzählt, wie die Dachbegrünung vor über 30 Jahren auf die Häuser gekommen ist – und dass sie immer noch funktioniert und wunderbar lebt. Wie eine extensive Dachbegrünung heute aufgebaut ist, erfahren Sie auch – der Unterschied ist gar nicht mal so groß.

Unversiegelte Pflasterungen, Fassadenbegrünung mit und ohne Rankhilfe, schattenspendende Bäume und viel Bepflanzung spielen in der Siedlung zusammen und erwirken auch an heißen, trockenen Tagen ein angenehmes Mikroklima an und in den Häusern. Wir zeigen, was alles möglich ist.

Dass auch der Vorgarten eine große Rolle für die Temperaturen am Haus spielt, zeigt ein anderes Beispiel aus der Siedlung. Eine Bewohnerin führt durch ihr kleines Einod und demonstriert, dass ein schöner Empfang mit positivem Lebensgefühl gar nicht viel Kosten verursachen muss.

 

 

 

 

 

Gefördert durch

 

Logo Mulnv